Consulting

Die Herausforderung:

Unser Leben unterliegt zunehmenden Schwankungen, Entscheidungen bringen immer größere Unsicherheit mit sich, obgleich uns die digitalen Werkzeuge auch noch zeigen, wie Komplex diese Welt ist. Aber mehr Wissen bedeutet nicht, dass richtige Entscheidungen schneller getroffen werden können. Und dann wird unser Leben auch noch unterschiedlich interpretiert. Dabei können wir alle mächtig irritiert sein.

Genau an dieser Stelle kommen unsere Angebote ins Spiel, denn wir bieten Ihnen Orientierung und Begleitung auf dem Weg in die Nachhaltigkeit an. Dabei bietet die Circular Economy und systemische Tools einen Werkzeugkasten, der es Ihnen ermöglicht Ihre Strategie an die zukünftigen Herausforderungen anzupassen. Werden Sie mit uns agil und resilient!

Schnelle Hilfe wird oft spontan oder kurzfristig gebraucht, vor allem auch dann, wenn Krisen auftreten. Corona hat uns gezeigt: Krisen kommen schnell. Bereiten Sie sich heute darauf vor.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Unsere Vision

Systemisches Denken sichert eine nachhaltige Zukunft

Hochhaus mit Baum auf Balkon

Unsere Mission

Wir schaffen Bewusstsein für Circular Economy und Circular Engineering in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Themen

¦

Scherbenhaufen grüne Glasflasche

Circular Economy

Nachhaltigkeit ist weithin anerkannt, aber es mangelt oft an der Umsetzung. Wir sollen den Wirtschaftsakteuren helfen, die einen Weg in Richtung Nachhaltigkeit einschlagen wollen. Dafür wenden wir die Prinzipien der Circular Economy an und erarbeiten in Sprint-Workshops mit unseren Kunden Strategien zum Umgang mit dieser Herausforderung. Wir begleiten unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer Strategie, helfen bei der Vertikalisierung ihres Geschäfts, Erarbeiten zirkuläre Businessmodelle und Optionen auf dem Weg dahin. An unserem Standort in Niederzissen kooperieren wir mit dem Forschungszentrum Recycling, welches die Technologie entwickelt, die dann Kreisläufe schließen kann. Zur Bewertung der Kreislauffähigkeit arbeiten wir mit Sphera/Thinkstep zusammen und können so auch Life-Cycle-Assessments oder Berechnung der Zirkularität anbieten. Ferner forschen wir zu Verhaltensänderungen. Uns interessiert, wann Menschen ihr Verhalten im Sinne der Nachhaltigkeit verändern.

Rohstoffrückgewinnung

Das tiefe Verständnis der Kreislaufwirtschaft erfordert Experten für Recycling, Upcycling und Wiederverwendung, den Umgang mit gefährlichen Abfällen sowie Logistikexperten für den Umgang mit 2000 verschiedenen Materialien, die zu neuen Materialien kombiniert werden können. Die Bewertung des Lebenszyklus und das Lebenszyklusmanagement von Materialien werden in den neuen Fokus rücken. Als ein Beispiel wollen wir Ihnen hier die Rückgewinnung des Rohstoffes EPS aus Styroporverpackung nennen. Das Projekt wurde von FZ-Recycling GmbH & Co. KG bei uns im Verbundstandort entwickelt

Engagement in der Zivilgesellschaft

Das UNESCO-Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) – Begleitung zivilgesellschaftlicher Prozesse in Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat sicher den Impuls für uns gegeben, weiterhin intensiv mit Umweltbildner*innen in Nachhaltigkeitsnetzwerken zu wirken. Ein Prinzip im gemeinsamen Lernen ist der Stakeholder-Prozess, d. h. die Lösungssuche und Umsetzung von neuen Projekten mit Unterstützung eines großen Netzwerkes mit ähnlichem oder gleichem Interesse. Wir moderieren gerne Ihren Begleitprozess. Dazu zählt die inhaltliche Vorbereitung von Veranstaltungen. Forschungsbetreuung im Klimaschutz/Klimaanpassung und Circular Economy, die Durchführung von Fachgesprächen / technischen Fachgesprächen; Entwicklung von Ansagetexten; Implementierung externer Evaluierungsprozesse; uva. Im Amt übte Eveline Lemke zivilgesellschaftliches Engagement aus, als sie den Prozess für den Masterplan UNESCO-Welterbe Mittelrheintal oder Prozesse bei der Umsetzung der Klimaschutz- und Transparenzgesetze in Rheinland-Pfalz leitete und bringt aus dieser Zeit viel Erfahrung mit.

Beispiel: Umweltlernschule+

Energie

Das Energiesystem der Zukunft muss nachhaltig sein. Im Idealfall sollten keine Emissionen erzeugt werden, die das Klima beeinträchtigen oder die Gefahr schwerwiegender Fehlfunktionen oder gefährlicher Umweltauswirkungen bergen. Energie sollte wirtschaftlich und sozial verträglich sein und zuverlässig bereitgestellt werden. Um diese Energie zu erzeugen und zu nutzen, sind hocheffiziente Technologien erforderlich. Wir vertreten Sie gerne und helfen Ihnen auch langfristig bei der strategischen Umsetzung dieser Ziele.

Beispiel: ABO Wind

Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit

Wachstum muss nachhaltig sein, sonst werden wir keines der komplexen Probleme in unserer Welt überwinden. Das bezieht sich nicht nur auf Start-Ups, neue Geschäftsideen oder den Umbau von alten Industrien. Es bedeutet auch, nachhaltig zu investieren. Nur so kann die Wettbewerbsfähigkeit gewahrt werden. Gerne lassen wir grüne Ideen wachsen und helfen dabei, dass noch mehr gute Ideen ihren Entfaltungsspielraum nutzen können.

Heute befasst sich Thinking Circular mit zahlreichen Start-up-Formaten und Methoden, um dem Neuen auf die Beine zu helfen.

Beispiel: ESG Portfolio Management

Moderation von Meetings und Engagement von Stakeholdern

In jedem Multistakeholder-Projekt, an dem wir beteiligt sind, sind wir uns des potenziellen Interessenkonflikts bewusst. Wir wenden das Harvard-Konzept an, unser Ziel ist BATNA (bestes ausgehandeltes Abkommen), das wir dann überprüfen können. Genau aus diesem Grund ist die Konsensbildung ein zentraler und erster Schritt in unserer Reihe von Stakeholder-Engagements. Wir verlassen uns bei der Bewältigung etwaiger Interessenkonflikte auf unsere zu Beginn eines jeden Projekts festgelegten Richtlinien zur verantwortungsvollen Unternehmensführung: Wir werden a) nur auf Bedenken eingehen, b) die Beweggründe für alle Sichtweisen und Beiträge der Anteilseigner aufdecken, c) sicherstellen dass die Motive aufeinander abgestimmt sind, d) durch Zusammenarbeit und Konsensbildung Motivationsbeziehungen skizzieren und potenzielle Konfliktbereiche aufzeigen, d) mit den jeweiligen Aktionären einen Ansatz zur Minderung potenzieller Konfliktbereiche entwickeln und einen vereinbarten Ansatz zur Konfliktbewältigung entwickeln, e) Anforderung der Zustimmung zum Ziel des Projekts, f) regelmäßige Kommunikation und Meilenstein-Berichterstattung.

Beispiel: „Politik hart am Wind“ von Eveline Lemke

Workshops

Bewältigen Sie Ihre zukünftigen Herausforderungen und ergreifen Sie Chancen mit den Lösungen der Circular Economy.

Wir bieten Workshops und Lösungen an, die Sie an die Möglichkeiten der Circular Economy heranführen.

Moderatorin:

Eveline Lemke, Sustainability and Circular Economy Expert, Thinking Circular

1. Workshop: Foresight Frame

 

Dieser Workshop konzentriert sich auf die politischen und sozialen Aspekte des Marktes, die sich aus globalen Umweltherausforderungen ergeben. Als eintägiger Workshop richtet er sich mit der Frage an Ihre Entscheidungsträger, ob Ihre Unternehmensvision noch den zukünftigen Herausforderungen entspricht.

2. Workshop: Sprint Check

 

Nachdem Sie die Herausforderungen auf dem Weg zur Circular Economy in Ihrem Unternehmen identifiziert haben,  müssen Sie alle Indikatoren überprüfen. In einer Reihe kleinerer Workshops werden wir jeden Punkt mit Ihnen durchgehen.

 

 

3. Process: Readiness Check

 

Mit der Fortsetzung der Diskussion aus dem „Sprint Check“ legen Sie Ihre Vision und Mission fest, damit wird Ihr interner strategischer Fokus klar. Nun müssen Sie den internen Prozess vorbereiten. Dieser dreitägige Workshop arbeitet mit verschiedenen Methoden der Analyse und führt Sie auf einen klaren Weg.

4. Concept Phase

 

Wir unterstützen Sie bei der Einführung der Circular Economy für den langfristigen Erfolg Ihres Unternehmens.. Thinking Circular bietet eine Reihe von Lösungen  zur Ermittlung der Nachhaltigkeitsziele im Rahmen der Circular Economy an.

 

Get in touch with us!

Would you like to find out more about how we can lead your company through its green transformation? Do you have an idea about the areas in which you would like to develop but don’t know exactly where you can make the changes necessary in order to make it reality? We can help you with this and would be delighted to respond to your request.

Logoelement für Thinking Circular Consulting




    Wir nutzen Cookies und Scripts auf unserer Website. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und dein Nutzererlebnis mit ihr zu verbessern.
    Die Widerrufsmöglichkeit befindet sich in der Datenschutzerklärung.  Individuell anpassen. Individuell anpassen.
    Alle Akzeptieren